Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Benea Reach
(Genre »Metal«, Land »Norwegen«)

 

Alleviat
(2008, Tabu Recordings TABU 026)

Die 2003 von Sänger Ilkka und Schlagzeuger Marco gegründete Truppe variiert ihre Mitgliederzahl live: Mal fünf, mal bis zu acht Musiker stehen auf der Bühne. Im Studio standen Benea Reach als Quintett: Die Gitarristen Haakon / Martin und Basser Mikael spielten »ALLEVIAT« gemeinsam mit dem Gründerduo ein. Das Ergebnis: 50 finstere und beklemmende Minuten in der Schnittmenge aus Metalcore, Doom(gitarren) und experimentellem/progressivem Metal.

Der gut produzierte Nachfolger des 2005er Debüts »MONUMENT BINEOTHAN« bietet durchgängig destruktive Depri-Stimmung, überwiegend in mittlerer Geschwindigkeit, mit sämtlichen stimmlichen Spielarten: Klar-/Sprechgesang, Flüstern, Schreien, Fauchen, Growlen. Unter Missachtung sämtlicher Genregrenzen – und Einflüssen von Meshuggah bis Extol –bemühen sich die Osloer um Individualität. Dies glückte ihnen nur bedingt: Gegen den Großteil ihrer Kollegen können sie sich abgrenzen – die einzelnen elf Tracks voneinander jedoch nur in Ausnahmefällen. (nat)



Siehe auch:
Meshuggah
Extol

 Benea Reach: Alleviat



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel