Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Uton
(Genre »Avantgarde«, Land »Finnland«)

 

We're Only In It For The Spirit
(2006, Eigenverlag)

Wer sagt, dass Hippies ausgestorben sind, der kennt Uton nicht. Dahinter steckt Jani Hirvonen, ein introvertierter Kopf, dessen Lebensart mit unweltlich nur annähernd zu beschreiben ist. Auf Ausflügen nach Indien und Nepal findet er seine Klänge – und seien es Rasierapparate, Hochzeitszeremonien oder die Geräusche von Erosion und Wind in den abgelegensten Winkeln der Welt. Auf seiner Homepage sucht er nach einem Agenten, der zwischen ihm und der modernen Welt vermittelt und hilft, seine Kunst und Musik zu vermarkten. Er selbst komme mit der durchkorrumpierten Sprache der Jetztzeit nur noch kaum zurecht.

40 Veröffentlichungen in sieben Jahren zeugen von umtriebigem Schaffensgeist. Die Kleinstauflagen seiner hochgradig verspulten Produkte (zwischen 40 und 500 Exemplare) sind meist schnell verkauft und finanzieren den nächsten Trip in die psychedelische Unwirklichkeit. Und daher scheinen auch die vier unbetitelten Songs dieses Albums zu entstammen, die mit Echoes, sphärischem Geflirre und rauem Rauschen nur ungenügend beschrieben sind. Von weit her dringen Klänge, kaum wahrnehmbar ob von Menschen geschaffen, die kleine Irritationshärchen aufstellen lassen. Der dritte Song ist ein Mantra, das raumschaffend agiert und Schemen von klösterlichen Riten heraufbeschwört. Klänge, die ebenso esoterisch wie weltfremd erscheinen und nur vage Ahnungen verbreiten. (maw)

 Uton: We

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.myspace.com/utonheaven



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel