Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Antennas
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

Feeling Feline Tonght
(2009, Novoton Records/Soulfood novo018)

Dekadent, stylish, sexy und cool: Das dürfte der unbestrittene Achttausender-Gipfel sein, den es im Synthiepop zu erklimmen gilt. Die drei Antennas beschwören auf ihrem zweiten Album »FEELING FELINE TONIGHT«, die schwüle Atmosphäre eines plüschigen, blutrot ausgeleuchteten Nachtclubs nachts um halb drei. Pflegen hemmungslos den reinen Hedonismus. Lieben das Melodram. Mit deutlichen Anleihen beim britischen Wave-Pop der frühen 80er. Sagen wir etwa Spandau Ballet oder The Human League. Einschließlich gelegentlichen Falsettgesangs. Altmeister Mark Almond dürfte dies freuen. Und vielleicht wird er weise darüber lächeln, dass der Hang zu Weltverdruss nicht aus der Mode kommt.

Dass es doch immer noch funktioniert, das alte Spiel: Frustration und Überdruss mittels Pop in Kreativität zu kanalisieren. Die drei von der Insel Gotland tun das auf typisch schwedische Weise mit viel, viel Stil. Das ist weder sonderlich originell noch sonderlich neu, aber immer intelligent und meistens tanzbar. Am überzeugendsten ist das Trio überraschenderweise bei einem der (Fast)-Instrumentalstücke »Pentacle«, das unwiderstehlich bizzelt und diese Sogwirkung entwickelt, die stets aus kleinsten Variationen eines Themas entsteht. (emv)

 Antennas: Feeling Feline Tonght

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.antennas.se



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel