Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Laybann
(Genre »Pop«, Land »Dänemark«)

 

Road
(2008, MachXX/Gateway)

Es kann nicht schaden, sich eine eigene kleine Legende aufzubauen. Die von Lea Rønne und Anna Lidell geht so: Zwei Mädels aus Aarhus machen sich, mit nur einer Gitarre im Gepäck, auf den Weg in die große Popnation Belgien, um dort in Fußgängerzonen zu spielen. Prompt werden sie vom Produzenten Damien Hurdebise entdeckt, der ihnen einen Plattenvertrag offeriert. Diese Geschichte klingt so abstrus, dass sie fast schon wieder wahr sein könnte. Mit »ROAD« liegt nun ein handfester Beweis vor, dass Abenteuerlust belohnt wird. Die beiden reiselustigen Musikerinnen pflegen auf ihrem Debüt das Gegenteil von fußgängerzonen-affinen Aufmerksamkeits-Geheische. Angenehm zurückgenommen bewegen sie sich erstaunlich selbstbewusst im Grenzland zwischen Jazz, folkigen Americana und gepflegtem Barsong. Keine unbedingt gängige Kombination.

Laybanns Markenzeichen sind die beiden sich wie zärtlich Liebende lächelnd umkreisenden Stimmen der beiden Sängerinnen. Man spürt: Da verlassen sich zwei instinktiv aufeinander, weil sie wissen, dass sie sich gesucht und gefunden haben. Als große Vorbilder könnten die Indigo Girls von ihrem Ehrenplatz in der Ecke grüßen. Die beiden Musikerinnen sind so, wie junge Frauen in gepunkteten Kleidern sein sollten: temperamentvoll, schlau, experimentierlustig, sensibel und ausdrucksstark. Stilsicher und professionell arrangiert in Szene gesetzt von den belgischen Förderern und Mitmusikern. Fürs Verträumtsein erstaunlich souverän. (emv)

 Laybann: Road

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.laybann.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel