Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Traffic Island
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Meet Me In The Middle Class
(2009, Universal 2700003)

Traffic Island, alias Sänger/Gitarrist Oskari Ruohonen, Gitarrist Petri Huhtinen, Bassist Santeri Ruohonen und Schlagzeuger Mikko Siusluoto, haben einen ganz eigenen Humor: Sich selbst titulieren sie als »a semi-social rock ensemble« und als Einflüsse nennen sie »Television, Traffic Islands »SECOND«-EP, Finnair und Tennis«. Die Musik auf »MEET ME IN THE MIDDLE CLASS« dagegen klingt ganz so eigen nicht: »Words In My Mouth« erinnert im Refrain an den Killers-Hit »Somebody Told Me«, der Grundtenor an diverse andere (finnische) Combos im Pop-Rock-Sektor.

Möglicherweise hat auch die Produktion ihren Anteil daran: Den Zweitling der Turkuer produzierte nämlich der Manboy Sänger/Basser Karo Broman (wie auch Lapkos »YOUNG DESIRE« oder Astrid Swans »SPARTAN PICNIC«). In den Texten blitzen indessen die Eigenheiten des Quartetts wieder durch, so singt Oskari in »Elvis In Movies« die aussagekräftige Zeile »and they force you to make those awful movies«. Fazit: Die Jungs von der Verkehrsinsel (wahlweise: Mittelstreifen) packten auf die klanglich einwandfreie Scheibe einige Stücke, die schnell ins Ohr gehen, deren Melodien schnell mitgesummt, deren Refrains sofort mitgesungen werden können – aber auch viele die ebenso schnell wieder vergessen sind. (nat)



Siehe auch:
Manboy
Lapko
Astrid Swan

 Traffic Island: Meet Me In The Middle Class



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel