Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Vaka
(Genre »Metal«, Land »Schweden«)

 

Kappa Delta
(2009, Murkhouse Recordings MHR002CD)

Vaka ist quasi ein Soloprojekt von Karl Daniel Lidén. Zwar arbeitete der Schwede für »KAPPA DELTA PHI« mit verschiedenen Musikern in diversen Studios zusammen, doch komponierte, arrangierte und produzierte er alle Stücke selbst. Der Multi-Instrumentalist bearbeitete für sein Debüt binnen 51 Minuten unter anderem Schlagzeug, Klavier, Orgel und Synthesizer. Für die Hälfte der zehn Stücke stellte er Manne Ikonen sowie Misha Sedini wechselweise oder vereint ans Mikro – wobei deren Gebaren nur bedingt ein Genuss ist: Das erste Nicht-Instrumental des Albums »Born To Secrecy« schreit das Duo in Grund und Boden. Schade.

Ansonsten sind die Lieder spannend und innovativ, mit kreativen Wendungen, Ecken und Kanten. Verbunden werden die in Tempo und Atmosphäre recht unterschiedlichen Stücke Klavierpassagen verbunden, die »KAPPA DELTA PHI« wie ein roter Faden durchziehen. Wer es zugleich düster und pulsierend, melodisch und wuchtig mag, wer Kapellen à la Opeth hört, der sollte auch Vakas phantasievolles Klanggemälde betrachten. (nat)



Siehe auch:
Opeth

 Vaka: Kappa Delta



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel