Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Ponamero Sundown
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

Stonerized
(2009, Transubstans Trans048)

Ein Quartett auf steinigen Pfaden: Ponamero Sundown haben sich seit ihrer Gründung 2005 ganz dem Stonerrock verschrieben, passend dazu nennen sie ihr Debüt »STONERIZED«. Technisch einwandfrei gespielt und mit einem wuchtigen, aber natürlichen Sound produziert, dröhnt der 50-Minüter aus den Boxen. Anders Martinsgård fabriziert fette Fuzzgitarrenriffs, während Peter Eklund am Schlagzeug wirbelt, Ola Nilsson lässt seinen Bass dazu knarzen – und Niclas Engwall kann ordentlich singen. Gut gemacht, solide, erdig, gefällig.

Aber wirklich neu sind die Melodien alle nicht; nach dem erfrischenden Opener »Alcoholic Deathride« pendelt sich alles irgendwie bei »klingt bekannt« ein. Den Stockholmern gelingt es nicht, dem gesamten Album seinen Stempel aufzudrücken, weder durch die Kompositionen (positive Ausrutscher wie das akustische »Intermission (Heartbreak Disease)« sind selten) noch durch eine einmalige Stimme des Fronters. Fazit: Wer eine gute Sammlung alter Kyuss und Monster Magnet-Scheiben hat, braucht diese nicht zwingend; Genre-Frischlinge sind hiermit gut bedient. (nat)

 Ponamero Sundown: Stonerized



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel