Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Circulasione Totale Orchestra
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Bandwidth
(2009, Rune Grammofon/Cargo RCD 2089)

Drei Konzerte. In Molde/Norwegen, in Zürich/Schweiz und in Moers/Deutschland. Drei CDs, die die ganze Bandbreite (so der Titel) dieses 15-köpfigen Improvisations-Kollektiv-Monstrums in Livesituationen dokumentieren. Mittendrin der Mastermind, Saxophonist Frode Gjerstad, der für seine aktuelle CTO-Besetzung nur Musiker um sich geschart hat, die ihn musikalisch beeindrucken. Und die sich wiederum wie ein Who-is-who des norwegisch-amerikanischen Power-Freejazz lesen. Oh wei. Vor den ersten Tönen besser mal den Lautstärkeregler ein bisschen runterdrehen.

Aber: Es sprengt einem gar nicht die Ohren weg. Dafür ist die Aufnahme zu gut: In Breitwand-Panorama-Stereo, mit Lautstärken-Extremen ins Heftige ebenso wie ins kaum Hörbare. Und gleichzeitig passiert zu viel Kleines, Spannendes, sich aneinander Reibendes – die 15 Musiker spielen als echtes Kollektiv, als eine multiinstrumentale Einheit, die alle scheinbaren Gegensätze auflöst: Zwischen Brutalität und Zärtlichkeit. Zwischen Elektronik-Krach und Melodie. Zwischen Jazz und Nicht-Jazz. Zwischen Lärm und Musik.

Klar ist das anstrengend. Klar ist das auch mal unangenehm laut und aufdringlich. Und wer alle drei CDs nacheinander durchhört, dem gratuliere ich persönlich zu so viel Durchhaltekraft. Aber man muss das CTO nicht mal live gesehen haben, um fasziniert zu sein von soviel komprimierter und gleichzeitig kontrollierter Spielwut. Diese dreifach-CD ist ein Manifest dieses ganz speziellen Massen-Stils, das einfach mitreißt. Wehren hilft nicht. (sep)



Siehe auch:
Detail
Frode Gjerstad
MoHa
Lasse Marhaug

 Circulasione Totale Orchestra: Bandwidth



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel