Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Bastard Priest
(Genre »Metal«, Land »Schweden«)

 

Under The Hammer Of Destruction
(2010, Pulverised Records ASH 076 CD)

Der Bastard Priest schnallt den überwältigten Hörer auf den Amboss und legt ihn erbarmungslos »UNDER THE HAMMER OF DESTRUCTION«. Gerade mal 35 Minuten währt das Oldschool Death-Inferno im dreckigen Underground-Gewand – aber diese haben es ihn sich. Das Duo Matt Mendoza (Gesang / Schlagzeug) und Inventor (Gesang / Gitarre) rumpelt auf seinem Debüt meist mit durchgedrücktem Gaspedal durch elf infernalische Songs.

Die Stockholmer röcheln und grunzen was die Lunge hergibt; eine echte Ruhepause hinterm Drumkit gibt es nur in »Chock«. Etwas Punk, etwas Hardcore und das Bombanfall-Cover »En Hälsning från Helvetet« (auf Deutsch: »Ein Gruß aus der Hölle«) runden die Scheibe ab. Dieses stammt übrigens ebenso wie die fünf letzten Stücke des Albums vom bandeigenen Demo »MERCILESS INSANE DEATH« aus dem Jahre 2008. Freunde von kargen, brachialen Klängen à la Autopsy, frühen Death, Hellhammer oder Nihilist sollten dieses nackenbrecherische Exemplar unbedingt antesten. (nat)

 Bastard Priest: Under The Hammer Of Destruction



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel