Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Bjarte Eike & Barokksolistene
(Genre »Klassik«, Land »Norwegen«)

 

The Image of Melancholy
(SACD, 2013, BIS BIS-2057-SACD)

»Das Bild der Melancholie« ist fürwahr ein programmatischer Titel für eine Liedersammlung. Darunter versammelt der norwegische Barockviolinist und Ensembleleiter Bjarte Eike eine gute Stunde Musik, ausgehend vom späten 16. und frühen 17. Jahrhundert, quer durch die Länder und Zeiten — was ihn schließlich zu eigenen Kompositionen führt, die er im »Alten« Stil, basierend auf traditionellen skandinavischen Liedern geschrieben hat. Und dann überrascht Eike nicht zuletzt damit, dass er neben den Stücken von Holborne, Dowland, Buxtehude, Biber und Byrd auch Jon Balke und slowakische und keltische Melodien in diese Reihe einflicht.

»Für mich ist Melancholie nicht nur synonym mit Trauer und Verzweiflung, sondern auch ein Zustand der Besinnung, Meditation und Erleichterung,« erläutert Eike, der sich stetig auf der Suche nach neuen Kombinationen mit im weitesten Sinne »klassischer Musik« befindet. Dennoch: einen Hang zum Weltschmerz darf man gerne mitbringen, um in Eikes »Bild der Melancholie« versinken zu wollen. Dann aber wird man seine helle Freude haben — die Freude des Schmerzes, wenn man so will.

Was nun diese zwanzigteilige Liedersammlung neben dem Grenzen sprengenden Ansatz gänzlich unorthoxer zeitlicher und geografischer Verortung zusätzlich aus der Masse vergleichbarer Projekte heraushebt, ist Eikes freigeistiger Ansatz: Als Leiter »seines« Kammerorchesters Barokksolistene transzendiert er Stile und Brüche elegant, streckenweise verschmolzen mit Jon Balkes Soundscapes, die ganz aus der Gegenwart entstammen, aber umso reizvoller die Klangpalette ergänzen. Sopranistin Berit Norbakken Solset tritt bei einzelnen Liedern in Erscheinung; im Großen und Ganzen herrscht ein instrumentaler Schwerpunkt, mit einer reichlich homogenen, dynamisch gleichwohl feinsinnig raffinierten Gesamtkomposition.

Auf der Webseite der Barokksolistene ist direkt neben dem Ensemblenamen zu lesen: »It's just old pop music.« Prägnanter kann keine Rezension den Reiz und die Qualitäten dieses Albums auf den Punkt bringen. (ijb)



Siehe auch:
Jon Balke | Siwan
Dietrich Buxtehude
Rolf Lislevand
Jon Balke Magnetic North Orchestra

Bjarte Eike: The Image of Melancholy

Audio-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel