Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Byfrost
(Genre »Metal«, Land »Norwegen«)

 

Of Death
(2011, AFM Records SPD-AFMCD34-92)

Byfrost aus Bergen versuchen sich mit »OF DEATH« im Black'n'Thrash-Gewerbe. Gekonnt hinterlassen sie einen ersten guten Eindruck mit »May The Dead Rise« und »Eye For An Eye«, die unter bösem Keifen Heavy Harms' satt groovend Old School Thrash und finsteren nordischen Black Metal vereinen. Die Norweger bauen Song um Song einen Spannungs-, genauer Aggressionsbogen auf, der sich erst nach der Hälfte des Albums in »Full Force Rage« entlädt.

Abgesehen davon, dass das Trio gewaltig in Richtung Immortal schielt, wirken die achts Songs insgesamt ausgeklügelt und harmonisch – schaffen aber nicht genug Atmosphäre um dauerhaft im Ohr zu bleiben. Schade. Überraschenderweise haben Heavy Harms, Bassist R.I.P. Meister und Schlagzeuger Alkolust einen totalen Ausreißer auf den 38-Minüter geschmuggelt: Den Samples-garnierten Melancholiker »Sorgh« … mit besten Grüßen von Tiamats »Wildhoney«. Fazit: Moshtaugliches Material mit vielen guten Ansätzen, doch beherrschen Truppen wie Ketzer (Deutschland) oder Aura Noir (Norwegen) dieses Metier schon länger besser. (nat)



Siehe auch:
Immortal
Tiamat

 Byfrost: Of Death



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel