Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Karhumauri
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Karhumauri
(2011, Helmi Levyt Helmi046)

Karhumauri (Bär Mauri) ist der junge Singer-Songwriter Mauri Heikkinen, aber auch seine Band, die Gitarrist Sami Lehtonen, Bassistin Heidi Horila und Schlagzeuger Jussi Virkkumaa mit einschließt. Heikkinen veröffentlichte bereits zwei englischsprachige Alben unter dem Alias Drowsy beim britischen Label Fat Cat, doch mit diesen zumeist spartanisch dargebotenen Folkpop-Geschichten bietet er ein ganz und gar liebenswertes, leise eindringliches Album in seiner eigenen Sprache, ähnlich wie Pekka Streng oder Sami Kukka.

Offenbar erzählen die Texte von märchenhaften Wesen und absurden Ereignissen, und man merkt, dass Mauri sich selbst nicht toternst nimmt. Das scheinbar ganz leicht von der Hand gehende Musizieren ist jedoch alles andere als banal, sondern zeigt, dass es über Jahre gereift ist. Auch wer die finnischen Worte nicht verstehet, bekommt das starke Gefühl, dass Heikkinen hier persönliche kleine Preziosen darbietet, die einen der Sprache Mächtigen sicherlich erst recht anrühren und unterhalten dürften. Schön, dass Musik keine Nationalität braucht, denn die zehn Songs gehen mit ihren klaren, eingängigen Melodien und der wunderbar austarierten Instrumentierung, die nur punktuell ein wenig lauter und rauher wird, sofort ins Ohr - und ins Herz. (ijb)



Siehe auch:
Tampo
Sami Kukka
Pekka Streng

 Karhumauri: Karhumauri

Audio-Link Video-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel