Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu The White Nothing
(Genre »Jazz«, Land »Dänemark«)

 

About Time
(2011, ILK/Challenge Records Internationa ILK174CD)

Seine Band »The White Nothing« zu nennen ist ja schon mal eine Ansage. Und wenn ein knapp zehnminütiges Stück dann »Patiently, patiently« heißt, hat man vermeintlich eine ganz gute Orientierung, was einen erwartet. Doch so einfach ist es nicht mit dem dem dänischen Pianisten Anders Filipsen. Immerhin, »ABOUT TIME« beginnt leise; eine zarte Bläserouvertüre, ein tastendes Klaviersolo, gefolgt von der erwähnten geduldigen – oder Geduld erbetenden – Komposition: Ein Strudel aus Windgeräuschen und vereinzelten Streichern umkreist »das weiße Nichts«. Eine geisterhafte Klanggestaltung, mehr (Alp-)Traum als Musik. Ligeti ist näher als Big Band Jazz.

Danach kehrt die Ouvertüre wieder, zu der sich nun die Sängerin Elena Setién Yeregui gesellt. Lange mag man nicht so recht glauben, dass The White Nothing eine Gruppe aus neun Musikern ist. Erst bei Nummer fünf, »Sdfec«, setzt zaghaft, gar suggestiv das Schlagzeug ein, während Filipsens Piano drei Töne, die Andeutung einer Melodie scheinbar endlos minimal variiert, uns in einen benebelten Zustand entführt, und sich langsam die vier Bläser exaltierter geben, im Bemühen, mit steigerndem Nachdruck diesen Sog, diese Stille zu zerlegen und ins atonale Chaos zu stürzen. Nein, wohl eher ins »Delirium«, wie ein bald darauf folgendes Stück treffend benannt ist. Bevor »Sdfec« in Gefahr gerät, selbstzweckhaft zu chargieren, endet es auch schon. Ein Kunststück. Die Zeit verfliegt, und immer wieder bleibt das Gefühl zurück, noch immer nicht alles gehört und begriffen zu haben. Ebenso geht es in der zweiten, volltönenderen, melodischeren Hälfte der CD weiter, bevor uns schließlich, ganz am Ende das nahezu bluesige Schlaflied »Little Boy« erwartet, gesungen von Anders Filipsen selbst.

Eine anfangs irritierende, aber bald packende Vereinigung Neuer Musik, geräuschhafter Avantgarde und mitreißend improvisiertem Jazz. Ambitioniert aus dem Fenster gelehnt – doch auf voller Strecke gelungen. Und der Titel »ABOUT TIME« passt mit erstaunlicher Raffinesse. (ijb)



Siehe auch:
The Black Nothing
Stork
LoFi (lohr/filipsen) feat. Jeppe Højgaard
Travelling Tribes

The White Nothing: About Time

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.andersfilipsen.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel