Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hertta Lussu Ässä
(Genre »Beats«, Land »Finnland«)

 

Hertta Lussu Ässä
(2010, De Stijl Records/Forte Distribution IND089LP)

Dieses finnische Damentrio ist bereits seit 2005 unterwegs, präsentiert aber nun erst, nach einer Tour-CD-R und rund dreijähriger Entstehungszeit diese erste LP. Hinter dem skurrilen Bandnamen versammeln sich die LoFi- und Elektronik-Solistinnen Joanna Karanka alias Kuupuu, Laura Naukkarinen aka Lau Nau und Merja Kokkonen, bekannt unter dem Namen Islaja, deren jeweiliges bisheriges Schaffen auch als »Weird Folk« kategorisiert wird.

»Weird«, also seltsam bis bizarr sind auch diese vier Tracks ausgefallen, ein wenig geisterhaft und im Untergrund obskurer LoFi-Frickelei herumstöbernd. Loops und Echos, surreale Melodiestückchen, Stimmen und Geräusche sowie hier und dort ein paar akustische Instrumente. Das kommt anstrengunsglos daher – und ist daher leider auch recht beliebig und überraschungsarm. Die meisten Stücke wirken spontan skizziert, und es mangelt ihnen an Dichte und Fokus. Kaum nachvollziehbar, dass hier gleich drei Musikerinnen miteinander am Werk waren. Nur gelegentlich ergänzen sich die drei gegenseitig zu einem großen Ganzen, zu einer Synthese mehrerer »Weirdo«-Einflüsse. (ijb)



Siehe auch:
Lau Nau
Islaja

 Hertta Lussu Ässä: Hertta Lussu Ässä



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel