Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Nude on Sand (Jenny Hval, Håvard Volden)
(Genre »Folk«, Land »Norwegen«)

 

Nude on Sand
(2011, Sofa 537)

Nach dem großen künstlerischen Statement »VISCERA« kommt »NUDE ON SAND« wie eine Art Epilog daher: Leise, folklastig, fragil. Und nach dem vorherigen Album, das unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht wurde, aber größtenteils im Trio aufgenommen wurde, entstand »Nude on Sand« ganz intim im Duo mit ihrem Lebensgefährten Håvard Volden. Beide spielen Gitarre und komponieren gemeinsam, Hval singt und schreibt alle Texte.

Dabei darf der Albumtitel bzw. Bandname ebenso sensibel humorvoll wie wörtlich genommen werden, denn Musik und Texte sind von einer seltenen Nacktheit, formal wie inhaltlich. Sieben Stücke zwischen spröden, freien Folkliedern, »Spoken Word Performances« (inklusive kleiner stimmlicher Extravaganzen) und streckenweise sehr aufgebrochenen Popsongs, sofern der Begriff »Pop« hier überhaupt noch angebracht ist. Eine sehr feine Ergänzung zum exaltierteren, ähnlich persönlichen »VISCERA«, diesmal veröffentlicht bei Hvals Freunden von Sofa Music, zu deren Platten sie bislang schon das eine oder andere beigetragen hat (siehe Koboku Senjû). (ijb)



Siehe auch:
Jenny Hval
RockettotheSky
Trondheim Jazz Orchestra, Kim Myhr & Jenny Hval
Håvard Volden

 Nude on Sand (Jenny Hval, Håvard Volden): Nude on Sand



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel