Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu De Lirium's Order
(Genre »Metal«, Land »Finnland«)

 

Veniversum
(2012, DLO Productions/Inverse Records DLO001/INV051)

Gegründet wurde die Band schon 1998 in Kuopio, allerdings Black Metal-spielend unter dem Namen Adraman. Auf der CD »TERMINATION IN SURREAL« (2002) tauchte erstmals der Name De Lirium's Order auf. Weitere zehn Jahre später hat sich die Truppe um Bandgründer / Leadgitarrist / Komponist S.M. NekroC (alias Juha Kupiainen) technischen Death Metal auf die Fahne geschrieben. Ziemlich brachialen Death, auch dank des neuen, bitterbösen Frontgrunzers Kari Olli auf »VENIVERSUM«.

Ein echter Schocker, als im zweiten Stück ».44« plötzlich Gastsänger Lars Eikind (Before The Dawn) inbrünstig seine klare Stimme erhebt, ebenso wie im finalen »The Aftermath«. 41 Minuten trümmert Ukri Suvilehto Blast Beats ein, mächtig unterstützt durch Erkki Silvennoinens (Amoral, Ari Koivunen) am Bass, während Kupiainen und Mika Sundvall technik-verliebte Saitenakrobatik zelebrieren. Eine gewaltige Abrissbirne knallt der finnische Fünfer dem Hörer hier an den Schädel, doch hat das Album ein Manko: Nach dem ersten Durchlauf bleibt definitiv nichts im Ohr. (nat)



Siehe auch:
Before The Dawn
Amoral
Ari Kouvunen

 De Lirium

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.deliriumsorder.net/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel