Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Anderskov Accident
(Genre »Jazz«, Land »Dänemark«)

 

Full Circle
(2011, ILK/Challenge Records Internationa ILK178CD / ILK178LP)

Jacob Anderskov ist alles andere als ein beschränkter Genosse. Das zeigen seine bislang 15 teils sehr unterschiedlichen Alben in verschiedenster Besetzung, aber das wird auch sofort klar, wenn man die vierte CD seines wechselnden Ensembles Accident hört. Nach drei Studioalben ist »FULL CIRCLE« eine reine Live- bzw. Konzertplatte, im Februar 2011 in Kopenhagen aufgenommen. Pianist Anderskov leitet am Wurlitzer ein fusion-inspiriertes Sextett mit drei Bläsern, darunter die faszinierende Saxofonistin Laura Toxværd.

Mit Trompeter Kasper Tranberg (Delirium) und Posaunist Mads Hyhne setzt sie im Blechtrio die markantesten Akzente in diesem streckenweise sehr energisch improvisierten Konzert. Und gerade dadurch rettet sich der Siebziger- bis Achtziger-Jahre-Ansatz des Fusion-Jazz immer wieder souverän in die Gegenwart herüber. Die Rhythmusbasis mit Nils Davidsen am Bass und Tom Rainey am Schlagzeug groovt unablässig, darf sich gerade zum Ende hin auch mal alleine austoben. So bringen Anderskov Accident ältere Zeiten etwa der Dave Holland Band in gute Erinnerung, wo in ganz ähnlicher Weise die Spannung von Ensemble-Impro und dem starken Charakter des Leaders überzeugten. (ijb)



Siehe auch:
Jacob Anderskov
Simon Toldam Orkester
The Living Room
Kasper Tranberg & Nils Davidsen

 Anderskov Accident: Full Circle

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.jacobanderskov.dk



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel