Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Duo Harpverk
(Genre »Klassik«, Land »Island«)

 

The Greenhouse Sessions
(2012, /Bandcamp / iTunes Eigenverlag&Download)

Als Mitglieder des Iceland Symphony Orchestra verspürten Harfenistin Katie Buckley und Schlagwerker Frank Aarnink das Bedürfnis, in einem intimen Rahmen zu musizieren und gezielt für ihre beiden Instrumente Aufträge an bestimmte, vorwiegend isländische, Komponisten zu vergeben. So war mit Beginn des Jahres 2007 das Duo Harpverk geboren, und gleich als erstes Auftragswerk schuf Óliver Kentish im Januar jenen Jahres das großartig intime, fein ausgefeilte und mysteriöse »Leyndir Dansar« (»Hidden Dances«), eine Art Kreuzung aus Nocturne und Poesie.

Auch alle weiteren hier vertretenen Stücke gehen in solch fragile, schattenreiche Richtung, genannt seien Jenny Hettnes »verformte Schlaflieder« oder Úlfar Ingi Haraldssons »Schatten und Silhouetten«. So fragmentarisch, dass man beim nicht voll aufmerksamen Hören kaum mitbekommt, was man gehört hat, sind Anna S. Þorvaldsdóttirs vier »Particles«. Trotz der Vielzahl und Vielseitigkeit der hierfür aufgenommenen Komponisten erscheint die CD »THE GREENHOUSE SESSIONS« aus einem Guss, ergeben die Werke ein reichhaltiges, in seiner verhaltenen Stimmung gleichwohl eindringliches Gesamtbild. Und doch bietet die Zusammenstellung allenfalls einen kleinen, aber ungemein starken und faszinierenden Eindruck in das Schaffen des Duo Harpverk, aufgenommen während der Jahre 2009 bis 2012. (ijb)



Siehe auch:
Anna S. Þorvaldsdóttir
Valgeir Sigurðsson
Daníel Bjarnason

 Duo Harpverk: The Greenhouse Sessions

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.duoharpverk.com/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel