Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Irina Björklund & Peter Fox
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Vintage Espresso
(2007, Björklund & Fox BMI 634479674594)

Ha, das Leben ist schön! So pastellfarben glücklich, wie auf dem Cover die hauptberufliche Schauspielerin Irina Björklund und Peter Fox am Strand tanzen, so klingt die gesamte CD. »J’Aime La Vie« heißt folgerichtig der fröhliche erste Song, irgendwie kann man das zwischen Karibik und Frankreich verorten, aber dann kommt die Singende Säge von Irina Björklund, und einzigartig ist der Sound.

Wieder singt sie in vier Sprachen (FR, EN, FI, SE), das verwirrt allenfalls beim ersten Hören. Irina Björklund ist Weltbürgerin, daher ist dieser Sprachmisch nur verständlich. Mit Peter Fox sind ihr richtig gute Songs gelungen, sie wildert in diversen Genres (Reggae, Swing, Country, Chanson) und macht sich das alles zu eigen, im besten Wortsinn. Unterstützt wird sie von Musikern wie Wally Ingram, Steve McCormick und Janne Haavisto, sogar ihr Ehemann Peter Franzén singt einmal mit. »Tunnel Of Love« ironisiert den Country mit russischen Zwischen-Vocals, das einzig finnisch gesungene »Lasinpuhaltajan Tytär« federt latin-rhythmisch, »Moon Of Old Havana« und »House In The Sky« wirken amerikanisch. Instrumentaler Höhepunkt ist »Sawlero«, wo sie mit ihrer Säge glänzt. Irina Björklund hat viele Ideen und unendlich viel Charme und Charisma – dem allen kann man sich nicht entziehen. (tjk)



Siehe auch:
Irina Björklund

Irina Björklund: Vintage Espresso

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.irinabjorklund.com

   

Oh l'Amour
(2006, Björklund & Fox 634479292699)

Irina Björklund gehört zu den berühmtesten Schauspielerinnen Finnlands und hat auch schon international (inzwischen u.a. mit Clooney) für Aufsehen gesorgt. Das reicht ihr nicht, und warum also nicht singen? Angst vor Kitsch ist ihr fremd: Gleich im Opener »Natascha's Bee Song« lässt sie ihre Singende Säge herzzereißend schluchzen, das ganze Lied ist eigentlich zum Heulen. Zum Glück wird »Names In The Stars« dann richtig gut. Die eher ruhige Balladenstimmung des gesamten Albums weicht in »Casse-moi« einer Zirkus-Chanson-Atmosphäre, eher lasziv-relaxed klingt »So She Runs«, der beste Song des Albums.

Peter Fox, ihr Partner, beherrscht nicht nur diverse Instrumente, sondern steuert auch die Kompositionen bei. Irina Björklund singt in vier Sprachen (EN, FR, FI, RU) mit angenehmer Stimme, allerdings hat »OH L’AMOUR« noch längst nicht die Klasse späterer Aufnahmen. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel