Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Kege Snö (Keijser Barn Grip Strid)
(Genre »Jazz«, Land »Schweden«)

 

Kege Snö
(2010, Umlaut Records umcd0010)

Generationen überspannender Modern Jazz. Zwei ältere und zwei jüngere Herren aus Schweden haben sich hier zusammengetan, um mit großer Hingabe und Spielfreude dem European Jazz der Sechziger Jahre zu huldigen; ganz sicher in Erinnerung an Don Cherry, der ja einst in Schweden lebte, aber auch Ornette Coleman dürfte als Pate beteiligt sein. Die Band wird angeführt vom bald siebzigjährigen Saxofonist Roland Keijser, der schon damals munter im progressiven Jazz aktiv war. Der mittfünfziger Schlagzeuger Raymond Strid (bekannt aus Ensembles mit Barry Guy, Marilyn Crispell und Mats Gustafsson) und die 30 bis 40 Jahre jüngeren Landsmänner Niklas Barnö an Trompete und Flöte sowie Joel Grip, von dem in Zukunft noch viel zu hören sein wird, am Kontrabass vervollständigen das Quartett mit dem abstrusen Namen, der sich natürlich aus den Anfangsbuchstaben ihrer Namen zusammensetzt.

Obwohl die Musik seit Jahrzehnten vertraut ist, erscheint das Ergebnis erstaunlich zeitlos und frisch. Alle Stücke (mit einer Ausnahme) wurden von Roland Keijser geschrieben, doch das Ensemblespiel lässt keineswegs darauf schließen. Die zehn Songs sind über rund 60 Minuten höchst kurzweilig, lebendig und voller überraschender Wendungen. Die gesamte Platte lebt von einer haltlosen Energie, die den Eindruck einer Liveaufnahme erweckt. (ijb)



Siehe auch:
Joel Grip
Je Suis!
Fire! Orchestra
Raymond Strid & Roland Keijser

 Kege Snö (Keijser Barn Grip Strid): Kege Snö



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel