Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Jazz & Fly Fishing
(Genre »Jazz«, Land »Grenzgänger«)

 

Slow Walking Water
(2011, Bolage BLGCD 015)

So kann man sich auch eine Band zusammensuchen: Joona Toivanen, einer der führenden jungen finnischen Pianisten, ärgerte sich auf Tourneen öfter, dass er zwar an herrlichen Fisch-Gewässern vorbei kommt, aber keine Gelegenheit zum Fischen hat. Somit war das Anforderungsprofil für die nächste Band klar: etablierte Musiker, passionierte Fliegenfischer und angenehme Persönlichkeiten. Der norwegische Gitarrist Håvard Stubø, der schwedische Drummer Fredrik Hamrå und Toivanens jüngerer Bruder Tapani am Bass entpuppten sich als ideale Partner.

Ein ganzes Jahr widmete sich das Quartett einer Tour durch Nordeuropa, mit, soweit möglich, tagsüber Fliegenfischen und abends Gigs in kleinen Klubs und größeren Festivals. Ebenso klar wie nordische Flüsse und Seen ist auch der Sound von JFF: moderner Jazz mit einem weiten Spektrum an Einflüssen. Perlende Pianoläufe, gerne mit Fender Rhodes, und Stubøs Gitarre dominieren, er greift auch mal zur akustischen und spielt sogar Slide. In »Nothing« zeigt das Quartett rockige Qualitäten, ansonsten siegt meistens die Sensibilität über die Extase, wie im schönen »Last Station«. Aber beim Fliegenfischen braucht’s ja auch mehr Technik und Gefühl als Kraft. Auf ihrer witzigen Homepage sind auch sehenswerte Videos ihrer Camping- und Fliegenfisch-Abenteuer zu finden. (tjk)



Siehe auch:
Håvard Stubø

 Jazz & Fly Fishing: Slow Walking Water

Offizielle Website

Offizielle Website      www.jazzandflyfishing.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel