Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Väsen
(Genre »Folk«, Land »Schweden«)

 

Gront
(2003, Westpark/Indigo WP 87075)

Rau geht es zu bei Väsen, die eine Art rhythmisch komplexen »Wikinger-Folk« musizieren: Wer hier bärtige, in Fell gekleidete Gestalten vor sich sieht, die den lieben langen Tag rohes Fleisch kauen, Met schlürfen und sich Felsbrocken an den Kopf werfen, liegt gar nicht so falsch. Das Quartett schöpft zwar aus den Wurzeln längst vergangener Folkore, komponiert jedoch selbst und bringt mit Roger Tallroths Gitarre eine für dieses Genre unübliche Klangfarbe ins Spiel.

Tallroth – u.a. tätig für Annbjørg Lien oder Gunnel Mauritzon – liefert zusammen mit dem Nyckelharpa-Virtuosen Olov Johansson und dem Staatsgeiger Mikael Marin, die bereits mit Nordman, dem Kronos Quartett oder Leonard Bernstein spielten, sowie mit dem Schlagwerker André Ferrari gehaltvolle Spitzenleistung: Aus Väsens durchweg akustisch-instrumentalem Neo-Folk bläst einem mehr elektrifizierende Energie entgegen als aus den bis zum Anschlag aufgedrehten Amps mancher Rockbands. (peb)



Siehe auch:
Gunnel Mauritzson
Annbjørg Lien
JPP
Olov Johansson

 Väsen: Gront

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.vasen.se

   

Trio
(2004, Northside/Indigo NSD6077)

Die schwedische Folkloretruppe startete 1989 als Trio und nahm 1996 den Schlagwerker André Ferrari hinzu. Als Väsen dann im Herbst 2002 eine US-Tournee absolvierten, konnte der Trommler nicht mit, doch während der Konzerte entstanden Ideen für neue Lieder – und die Idee, das nächste Album im Trio einzuspielen.

Ferrari scheint moderne Rock-Einflüsse mitgebracht zu haben, denn ohne ihn tönen Nyckelharpa-Meister Olov Johansson, der Staatsgeiger Mikael Marin und Roger Tallroth traditionsbewusster. Ihre brillant dargebotenen und nahezu komplett selbst komponierten Walzer, Polskas und Hochzeitslieder halten sich dichter bei ihren traditionellen Wurzeln; die Abwechslung früherer Alben ging dadurch aber etwas verloren. (peb)



Siehe auch:
Tsuumi Sound System
Dreamers Circus

   

Levande Väsen
(1996, Drone DROCD 009)

»LEVANDE VÄSEN« ist die erste Live-CD der schwedischen Folk-Stars, die zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Weg zu diesem Status waren und auch noch als Trio agierten. Olov Johansson (Nyckelharpa), Mikael Marin an der Bratsche und Gitarrist Roger Tallroth waren am 20. Juli 1995 im Studio von Radio Sverige in Västerås und gaben vor Publikum ein Konzert.

Musikalisch ist das auf dem üblichen Väsen-Niveau, sprich wirklich gut. Allerdings ist die Energie, die viele andere Väsen-Aufnahmen so auszeichnet, hier fast ein wenig gebremst. Hinzu kommt, dass vor jedem Stück dieses ausgiebig erklärt wird und die Ansagen somit ziemlich viel Raum einnehmen. Das ist im Konzert sicherlich gut und schön, auf einer CD stört es aber doch, zumindest ab dem dritten Hören. Fazit: Es gibt bessere Väsen-CDs.
(tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel