Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu The Everdawn
(Genre »Metal«, Land »Schweden«)

 

Poems – Burn The Past
(2012, Century Media ?)

»POEMS – BURN THE PAST« von The Everdawn ist eine wiederaufgelegte (Doppel-)Scheibe, die binnen knapp 50 Minuten das gesamte Schaffen der All-Star-Kapelle bündelt. Der namengebende Anteil, das gleichnamige Album aus dem Jahre 1997, wurde neu gemischt / gemastert, einige Gesangspassagen neu aufgenommen. An der EP »OPERA OF THE DAMNED« hat Century Media nichts geändert. Die Bandmitglieder tummelten sich damals unter anderem bei Gates Of Ishtar, The Moaning, Sheitan und The Duskfall; später haben sich die Törnkvist-Brüder Pierre (hier: Gesang, Gitarre) und Patrik (hier: Gitarre) sowie Schlagzeuger Oskar Karlsson unter dem Namen Helltrain wiedervereint.

Zurück zu The Everdawn: Eben genanntes Trio plus Bassist Niklas Svensson spielen klassischen schwedischen Death Metal, brachial und doch melodiös, zwischen Midtempo (»Where Pain Never Dies«) und Highspeed (das thrashige »Poems«). Den Titelsong der EP, »Opera Of The Damned«, verlängert das Quintett und setzt damit den aggressivst-möglichen Schlusspunkt auf »POEMS…«. Nach den aufgehübschten acht Liedern schockiert der klangtechnische Qualitätsabfall der EP. Schade, das schwarzmetallisch angehauchte »The Silent Winter Sky« hat was, auch »Nightborn« klingt interessant; ich hätte gerne alle vier Stücke in besserer Qualität gehört. Wieso hat die niemand überarbeitet? (nat)



Siehe auch:
Helltrain
The Moaning

The Everdawn: Poems – Burn The Past

Offizielle Website

Offizielle Website      www.myspace.com/162764920



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel