Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu ErilaZ
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

First Of The Vortices
(2012, Danse Macabre)

Oh, Trockennebelschwaden und erhabenes Getöse! Ach, latent böse-Buben-Vocals und stampfende Drum-Maschinen! Uhuuu, stylishe Düsterdisco! ErilaZ sind angetreten, um Visionen von Grandiosität, Gewalt und schönem Schein darzubieten. Sagen sie. Ein hehrer Anspruch, das! Die Finnen tragen auf ihrem Debütalbum »FIRST OF THE VORTICES« dick auf: Mit nerventraktierenden Tempowechseln und allerlei Geisterbahngetöse (Achtung: Fliegeralarm!) wie im Song »New World Disorder«, fein kontrastiert mit Pianoklängen. Und repetitiven Tonfolgen aus der Musterküche der Electronic Body Music, auf dass die schwarzjackige, tanzlustige Großstadtjugend gebührend abhotten kann. Nichts gegen mächtige postindustrielle Soundwälle einzuwenden, aber im ausufernden Remix »Horizons Of The Armaggeddon« überreizt das Trio die Geduld der Hörer doch etwas.

Auf die Idee, Industrial Metal mit elektronischen Sounds zu mischen, sind ungezählte Bands zuvor auch schon gekommen. Wo sich das Folk-Element der selbst ernannten Runenmeister und Proto-Germanen (uff!) sowie bekennenden Anti-Modernisten (äääh?) hier verbergen soll, bleibt der Tüftelei der Rätselfreunde überlassen. Positiv ist anzumerken, dass die Stimme von Großmeister ErilaZ selbst ohne verstörende Verstärkereffekte daherkommt. Insgesamt aber: Nichts Neues unter der Sonne. Ach, wenn es mich nur endlich gruseln würde! (emv)

 ErilaZ: First Of The Vortices

Offizielle Website

Offizielle Website      http://erilaz.net/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel