Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Marvel Machine
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Volt/Revolt
(2009, Gigafon/Musikkoperatørene GIGA001)

Mit dem bereits 2009 aufgenommenen Debütalbum des Trios Marvel Machine starteten Gard Nilssen und Petter Vågan Gigafon als »vorwärts-denkendes Label« für »innovative, frische und kreative Musik im Jazz- und Improvisations-feld«. Rune Nergaard zeichnet für die absurden bis bizarren Coverdesigns verantwortlich. Mit der Option, die Platten auch direkt als Downloads von der Webseite zu erwerben möchte Gigafon »einen einfachen Weg bieten, neue, qualitativ hochwertige Musik aus Norwegen zu finden, sobald die Radiomüdigkeit einsetzt.«

Marvel Machine, bestehend aus Gitarrist Vågan und Bassist Nergaard (hier mit einer vollkommen anderen Form von Musik als etwa mit der Band Scent of Soil) sowie Schlagzeuger Henning Carlsen, die allesamt ihre Instrumente um elektronische Bearbeitungen erweitern, setzen mit der Gigafon-Katalognummer 1 ein kraftvoll-kompromissloses (Ausrufe-)Zeichen. Der Titel »VOLT/REVOLT« könnte nicht besser passen. Man täte ihnen Unrecht, sie als Jazzer oder Rocker einzuordnen, doch die Avantgarde-Schublade ist ebenso irreführend. Zwar werfen sie Teile all dieser Genres in einen Topf, dazu Electronica-, Techno- und Noise-Elemente, wie auf nachfolgenden Gigafon-Alben, komplett improvisiert. Doch kann man sich Marvel Machine am besten in der Ecke Experimental-Pop-Ecke von Animal Collective, Fuck Buttons etc vorstellen: Pop für die Zukunft. (ijb)



Siehe auch:
Scent of Soil
BOL / Westerhus / Snah
Vertex
Bushman's Revenge

 Marvel Machine: Volt/Revolt

Audio-Link Video-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel