Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Lord Kelvin
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Radio Has No Future
(2011, Gigafon/Musikkoperatørene GIGA002)

Gigafon stehen nicht nur für wilde elektronische New-Jazz-Spielarten, sondern sind ebenso im rein akustischen Gebiet aktiv. Das Trio Lord Kelvin, benannt nach dem schottischen Physiker William Thomson (1824-1907), der den absoluten Nullpunkt definierte, an dem sich nichts mehr bewegt, setzt sich aus drei bekannten Namen der jungen Trondheimer Jazzszene zusammen: Saxofonist Eirik Hegdal, Posaunist Erik Johannessen und Schlagzeuger (und Label-Co-Gründer) Gard Nilssen, der hier auch noch Vibrafon-Overdubs beisteuerte.

Die sechzehn zumeist kurzen Tracks von Lord Kelvins zweitem Album mit dem wunderbaren Kelvin-Zitat »RADIO HAS NO FUTURE« als Titel entstanden an drei Tagen Anfang Januar 2010, wobei jeder der Musiker in etwa zu gleichen Teilen an den Kompositionen beteiligt war. Was in klanglicher Hinsicht sehr homogen daherkommt, weist im Detail freilich eine stilistische Vielseitigkeit und Schrankenlosigkeit auf, die fast durchweg von hoher Spielenergie und überraschenden motivischen Wendungen beseelt ist. Der Namenspatron hatte vorrangig Einfluss auf die Songtitel und sorgte überhaupt nicht für ein unterkühltes oder unbewegliches Ergebnis. Eher heißer Jazzrock (ohne Bass und Gitarre!) als kalter Norden. (ijb)



Siehe auch:
SpaceMonkey
Eirik Hegdal
Erik Johannessen
Gard Nilssen in Bushman's Revenge

 Lord Kelvin: Radio Has No Future



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel