Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Terrorama
(Genre »Metal«, Land »Schweden«)

 

Genocide
(2012, Eigenverlag TTDCD014)

Wie es der Albumtitel prophezeit, behandelt »GENOCIDE« der schwedischen Terrorama um Sänger Peter Lidén die düsteren Kapitel der Menschheitsgeschichte: Von Stalins Gulag geht die Reise über Nazi-Deutschland bis nach Uganda zu Idi Amin. Musikalisch bewegen sich die Extrem Metaller rau und authentisch in der Schnittmenge aus Death und Thrash, mit einem Schuss Black Metal; laut eigener Aussage beeinflussen Bands wie Vulcano oder Holocausto das Quartett aus Norrköping,

Die 2001 gegründete Kapelle setzt garstigen Gesang, treibende Blast Beats und räudige Riffs kompromisslos-brachial ein – mit entsprechendem Ergebnis: Knapp 30 Minuten knüppeln sich Terrorama durch sieben punktgenau gespielte, ursprüngliche, brutale Songs in organischem Klanggewand. Der Drittling liefert eine perfekte Mosh-Vorlage, doch viel hängen bleibt danach leider nicht. Wer anbiederungsbefreiten Old School Thrash-Death mag, liegt hier genau richtig. (nat)

 Terrorama: Genocide



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel