Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu VED
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

VED
(2012, Adrian Recordings/Broken Silence arcd142)

Der Welltraum. Unendliche Weiten. Das sind genau die Gegenwelten, in denen sich die Psych-Electronica-Blitzkids VED mit Vorliebe tummeln. Die fünf Exzentriker aus Malmö zelebrieren auf ihrem selbst betitelten Debütalbum laut ehrlicher Selbsteinschätzung »eine Mischung aus Dance und Meditation«. Uff, das hört sich verquast an! Aber Entwarnung: Denn dieser unkonventionelle, rein instrumental eingespielte Stilmix kommt bei allem hohen Ansprech ungemein entspannt und verspielt daher. Die Schweden rund um Mastermind Mathias Nihlén jonglieren mit Zither, elektronischem Samples, Klarinetten, Gitarren, halbkaputten Synthies und weißem Lärm. Und lassen in schwerelos ausufernden Songs wie »Taygetos Theme« den Soundtrack zu einem inneren Film entstehen, in dem sich Held und Heldin angenehm ziellos durch menschenleere Landschaften treiben lassen. Mogwai sind hier mit ihrer Variante des Ambient Postrock nicht weit.

VED können aber auch anders: Sie flirten in »Stratoscope« ausgiebig mit folkigen Elementen, holen in "Liquid Shadows" die psychedelischen Gitarren heraus oder mischen unvermittelt Samples aus alten Kassetten unter, die sie auf dem Flohmarkt gefunden haben. Medititation trifft nicht ganz, was die fünf Musiker hier anstreben: Sie sind unterwegs, auf einer künstlerischen Bildungsreise ins Nimmerland, wo Grenzen ganz sachte verschwimmen und mitunter wie auf »Gershwins Pipe« ganz neue Töne entstehen. VED haben das Überraschungsmoment auf ihrer Seite: Und das sehr sinnlich und von einer untergründigen Zärtlichkeit. Hui! (emv)

 VED: VED

Offizielle Website

Offizielle Website      http://vedsound.tumblr.com/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel