Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Patrick Rydman
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

What Took You So Long
(2011, Footprint Records FRCD 054)

Als »poetischen Jazz-Singer/Songwriter mit starken Pop-Einflüssen und ein bisschen Zirkus« sieht sich Patrick Rydman, man könnte auch sagen, dass sich seit dem Debut nicht allzu viel verändert hat. Nach wie vor erscheint sein Ansatz antiquiert, seinem Gesang fehlt die Portion Klasse, um sich als Crooner mit Charisma zu positionieren. Alle Songs hat er selbst geschrieben, zur Seite steht ihm die Crew der ersten CD.

Aus jedem Dorf einen Hund – nein, aus jedem Stil einen Song versammelt er auf seinem Zweitling. Die Single »Gingerbread Man« klingt nach 60er Soul, Eagles und Abba. »The Feeling (That We Label Love)« ist Anzug-Pop mit Marsch- und Latin-Attitude. Schön soul-funky-relaxed groovt »Don’t Break Down«, gleich danach trippelt »The Wake Of Your Smile« mit Streichern und Bläsern durch den Schlagerwald. Swing mit Trompete präsentiert er mit »Heart Of Midnight« - alles furchtbar nett und gefällig, aber genau das ist das Problem: Rydman gefällt den Schwiegermüttern, nicht den Töchtern. »The Bad Guys Always Lose« heißt einer seiner Songs: das mag im Kino so sein, in der Realität klingt Rydman aber viel zu brav, um zu gewinnen. (tjk)



Siehe auch:
Fabian Kallerdahl

Patrick Rydman: What Took You So Long

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.patrickrydman.com

   

I Will Do It
(2008, Footprint Records FRCD 043)

Irgendwo zwischen Jazz und Pop verortet sich Patrick Ryman selbst, nennt Einflüsse von Burt Bacharach, Stan Getz, Jobim und Sinatra und dem Great American Songbook. Entsprechend nostalgisch klingt der schwedische Sänger auf seiner ersten CD unter eigenem Namen.

Dabei wäre er so gern ein richtig Großer, der Smoking hängt förmlich über den Boxen, der Hut vom Cover schwebt selbständig auf den Kleiderhaken. Manche Songs sind einzeln für sich absolut genießbar, »When You’re Not Around« shuffelt fein mit Besen-Schlagzeug und unterstützenden Bläsern. Seine Band besteht aus Könnern wie Fabian und Josef Kallerdahl an Tasten bzw. Bass. Dennoch ist die Bühne für Rydman eher die Hotel-Lounge als das große Zirkuszelt. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel