Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu The Chant
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

A Healing Place
(2012, Lifeforce Records)

Sich Zeit nehmen. Offen, aufmerksam und bescheiden sein. Alles Eigenschaften, die wie aus der Zeit gefallen scheinen. Die von The Chant auf ihrem dritten Album » A HEALING PLACE« mit Hingabe an das Ideal der ruhigen Schönheit gepflegt werden. Das finnische Septett bewegt sich mit bewusster Zurückgenommenheit souverän im weiten Grenzland zwischen ausuferndem Postrock und introvertiertem Shoegaze und erhebt das Nachdenken dabei zur Kunstform. Entwickelt mitunter ein eigene Subgenre, das im durchaus positivem Sinn in die Nähe esoterischer Innerlichkeit mittels Gitarrenunterstützung rückt. Unter massivem Bläsereinsatz, falls nötig!

Es geht hier um große Themen, nicht um Befindlichkeitskinkerlitzchen. Was keinesfalls heißt, dass The Chant keine großen Spannungsbögen aufbauen können, wie sie im epischen Opener »Outllines« trefflich demonstrieren. Mitunter fühlt man sich in der grundsätzlich gelassenen Grundhaltung an die Altmeister von Caravan erinnert, allerdings mit einem melancholisch-balladigen Grundhaltung. Sänger Ilpo Paasela setzt auf zurückhaltende Akzentuierung und anstatt auf billige Höhepunkte. Innehalten, aufmerksam zuhören: Was die Finnen von sich selbst und anderen erwarten, ist wahrlich nicht die schlechteste Vorgehensweise! (emv)

The Chant: A Healing Place

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.thechant.net



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel