Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Luai
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Boulder Thicket
(2013, Dime Records/Finetunes LC20142)

Jung und sensibel, sympathisch und unkonventionell, nordisch-kühl, aber nicht zu sehr, poetisch und gedankenversunken... Saara Markkanen, aus Finnland über Paris nun im Berlin-Exil, möchte eigenwillig sein, und doch nicht anecken. Nach einem Intermezzo in der Punk-Grrrlsband Liikaa Lovee und ihrem finnischen Solodebüt, »Aina Jossain Sataa«, unter eigenem Namen sowie einer EP mit ausgerechnet dem Namen »Schönleinstraße« (derzeit das bevorzugte Wohnviertel der Berliner In-Szene, »Kreuzkölln«), tritt die 28-Jährige nun unter dem Pseudonym Luai als leise Folksongwriterin an - mit englischen Texten.

Neben Gitarre spielt Markkanen Flöte und Klarinette, diverse Berliner steuerten hier und da Cello, Piano, Orgel und ein paar andere leise Dinge bei; es soll eine ausgesprochen »authentische« und ganz, ganz zart eigene Musik dabei entstehen. Hm, das hat man schon zu oft gelesen, so macht es doch etwas stutzig, wenn die Musik solche Bekräftigung benötigt. Sooo ungewöhnlich ist Luai nun wirklich nicht. Man muss schon genau aufpassen, um die Ecken und Kanten nicht zu verpassen, die »BOULDER THICKET« das besondere Etwas verleihen. Etwa der willkommene, rauhe Gitarrenrausch im letzten Teil von »If I was Rain«. Hier kommt eine Fantasie zum Ausdruck, von der man sich zwischen den vielen sensibel-sympathischen Songs mehr gewünscht hätte. (ijb)



Siehe auch:
Silje Nes
Nude On Sand

 Luai: Boulder Thicket

Audio-Link Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.saaramaija.tumblr.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel