Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hal (Harold) Clark
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Electro-Acoustic Works 1974-75
(2013, Prisma Records/Musikkoperatørene PRISMACD716)

Geboren in Nebraska, aufgewachsen in Los Angeles, bereits früh zur Musik gekommen, zuerst zur Klarinette, dann zum Kontrabass, entwickelte Harold »Hal« Clark durch den Einfluss von Jazzmusikern bald eine Leidenschaft für Improvisation und ging als 17-Jähriger auf Tournee. Nach dem Studium der Komposition zog es ihn nach Europa, genauer gesagt nach Norwegen, wo er Ende der 1960er mit Arne Nordheim zusammentraf, bei dem er später auch studierte. Als Kurator im Henie Onstad Kunstsenter (HOK) war er in der norwegischen Avantgarde-Szene der Siebziger Jahre entsprechend aktiv, gründete dort gemeinsam mit Nordheim das Norwegische Studio für Elektronische Musik (NSEM), bevor er nach Vancouver weiterzog.

Diese kleine Veröffentlichung stellten wie gewohnt die derzeitigen HOK-Kuratoren des NSEM Lasse Marhaug und Lars Mørch Finborud zusammen, und natürlich lassen sich die vier Stücke ohne Probleme in der Avantgarde Mitte der 1970er verorten. Drei der Aufnahmen erarbeitete 1975 Clark alleine und experimentell mit frühen Buchla500-Synthesizern, die aussehen als wären sie aus einem Science-Fiction-Film jener Zeit entführt worden, wozu das an den Computer »HAL« in Kubricks »2001« erinnernde Coverfoto wunderbar anschließt.

Spannender Höhepunkt der CD allerdings ist das Ensemblestück »The Breath, the Nerve and the Pulse of Life« (1974), in dem Clarks Experimente am Putney-Synthesizer durch das Zusammenspiel mit drei konventionellen Instrumenten weitaus mehr Faszination entwickelt und besser in eine reizvolle (vermutlich improvisierte) Struktur integriert wird; am Piano Svein Finnerud, am Bass Bjørnar Andresen und am Schlagzeug Espen Ruud. Einige der elektronischen Klänge könnten dabei erstaunlicherweise ebenso gut auf einem aktuellen Album beim Label Raster Noton erscheinen. (ijb)



Siehe auch:
Arne Nordheim
Olav Anton Thommessen
mehr vom Henie Onstad Kunstsenter
Kåre Kolberg

Hal (Harold) Clark: Electro-Acoustic Works 1974-75

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.hok.no/hal-clark-cd-on-prisma-records.5246591-175056.html



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel