Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu PMMP
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Matkalaulu
(2013, Sony Music 888837629225)

ABBA sind immer standhaft geblieben. Howard Carpendale hatte eigentlich noch niemand richtig vermisst, als er schon wieder zurückkam. Und PMMP? Nach zehn erfolgreichen Jahren und knapp 400.000 verkauften Alben – in Finnland wahrlich kein Pappenstiel – haben jedenfalls auch sie fürs Erste ihren Rückzug angekündigt. Für das Rentnerdasein sichern sie sich aber vorher noch einen Notgroschen mit zahlreichen Konzerten und »MATKALAULU«, einer Art Best-of-Album, für das elf Hits neu eingespielt wurden. Wer die Originale bereits besitzt und mit einer unvollständigen Sammlung leben kann, sollte es sich ruhig einmal anhören, darf ansonsten aber getrost einen Bogen darum machen, obwohl es allemal interessanter ist als eine gewöhnliche Kompilation.

Erstmalig nicht mit von der Partie war Jori Sjöroos (Magenta Skycode), der bislang sämtliche Alben produziert und die Lieder komponiert hatte. An seine Stelle ist Samuli Kosminen getreten. Gemeinsam mit der Band hat er die Arrangements entschlackt und vielen Stücken vor allem durch Tempowechsel eine andere Atmosphäre verliehen. Dadurch wird ein neuer Blick auf Paula Vesalas und Mira Luotis erstaunliche Texte möglich, in denen es eben nicht nur um Liebe, sondern beispielsweise auch um politische Themen oder den Mord an einem Jungen geht. Weil jedoch die neuen Versionen den alten auf Gedeih und Verderb nicht ähneln sollten, ist bedauerlicherweise viel vom ursprünglichen Charme der Lieder verloren gegangen. (mau)



Siehe auch:
Magenta Skycode
Samuli Kosminen & Kimmo Pohjonen
Vesala

 PMMP: Matkalaulu

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.pmmp.fi



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel