Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Roland Keijser & Raymond Strid
(Genre »Jazz«, Land »Schweden«)

 

Yellow Bell
(3 CDs, 2011, Umlaut Records UMLÅDA2)

Drei CDs, zwei Musiker, sonst nichts: Roland Keijser, 1944 im schwedischen Mockfjärd geboren, spielte schon mit Jan Johansson, Arne Domnerus, Bengt Berger und Bobo Stenson, sein Hauptanliegen ist die Verschmelzung schwedischer Folksongs mit freier Improvisation. Dazu hat er sich den richtigen Partner ausgesucht: Raymond Strid (geb. 1956 in Stockholm) gehört europaweit zu den gefragtesten Schlagwerkern der Free-Jazz-Szene – zu seinen Referenzen zählen Han Bennink, Tony Oxley, Marilyn Crispell und Ingebrigt Håker Flaten.

Die Aufnahmen stammen aus mehreren Konzerten im Stockholmer Glenn Miller Cafe im Jahre 2009. Strid trommelt, Keijser spielt Alt- und Tenorsaxophon, Klarinette, verschiedene Flöten und Piano. Die Stücke sind teilweise komplett frei, teilweise ankomponiert, aber doch eher als Startrampe gedacht für ausufernde Saxophonimprovisationen mit Drummer. Mal wild und laut, mal sanft und leise, mal mehr und mal weniger einfallsreich. Das mag ein Konzert lang ganz spannend sein, hält auch mit Glück für die Dauer einer CD. Hier mussten es aber gleich drei CDs sein, jede mit einer Spieldauer von mindestens 75 Minuten – das ist des Guten eindeutig zu viel, das ist schwerlich am Stück auszuhalten. Wer’s dennoch schafft, wird am Ende von CD 3 mit »Monk’s Mood« belohnt – per aspera ad astra. (tjk)



Siehe auch:
Kege Snö (Keijser Barn Grip Strid)
Han Bennink
Ingebrigt Håker Flaten
Nørstebø / Strid / de Heney

Roland Keijser & Raymond Strid: Yellow Bell

Offizielle Website

Offizielle Website      http://umlautrecords.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel