Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Gjertrud Lunde
(Genre »Jazz«, Land »Norwegen«)

 

Hjemklang
(2014, Ozella Music OZ 054CD)

Wer langsam fährt, kommt auch ans Ziel: Gjertrud Lunde lässt sich viel Zeit, fast in jedem Song gibt sie den Instrumenten Raum, die Stimmung zu legen: im »Marche Vers L’Aube« gestattet sie satte zwei Minuten, bevor sie einsteigt. Das Ergebnis gibt ihr Recht.

Ihre Mitmusiker stammen allesamt aus Deutschland: Florian Zenker lässt viele Gitarrentöne schweben und elektronische Sprengsel knistern. Wolfert Brederode setzt harmonische und melodische Fixpunkte mit Piano und Fender Rhodes, die rhythmischen Elemente kommen von Bodek Janke (dr, perc – im übrigen Landesjazzpreis-Gewinner 2010 in Ba-Wü). Gelegentlich haucht Arve Henriksen noch Töne, Klänge und Gefühle mit Trompete über die feingewobenen Strukturen der Songs. Diese stammen allesamt von der Sängerin selbst, von zwei Traditionals abgesehen, und von einer Adaptation von Antonin Dvořák. »I Dine Tanker / Tanto« singt sie erst norwegisch, dann portugiesisch. Im Text-, aber nicht stimmlosen »Finnskogene« lässt sie vor allem Zenker viel Raum und beweist, dass sie stimmlich wie konzeptionell durchaus in die Liga von Randi Tytingvåg und Ingrid Lukas gehört. Richtig groovig wird es im folgenden »Pilgrim«. Insgesamt ein atmosphärisch sehr dichtes, sehr stimmiges Album. (tjk)



Siehe auch:
Arve Henriksen
Ingrid Lukas

Gjertrud Lunde: Hjemklang

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.gjertrud-lunde.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel