Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Go Go Berlin
(Genre »Rock«, Land »Dänemark«)

 

New Gold
(2014, Sony Music)

Noch einmal mit Gefühl! Zurück in die Zeit, als langmähnige Rocker noch nach ehrlichem Männerschweiß rochen! Go Go Berlin knüpfen auf ihrem Debütum »NEW GOLD« nahtlos dort an, wo Led Zeppelin, The Doors und Creedance Clearwater Revival in den 70er Jahren aufgehört haben. Und transportieren diese erdige, fast schon bluesige Rauhbeinigkeit in Richtung Stadionrock. Sänger Christian Vium röhrt, als habe er schon seit frühesten Teenager-Jahren reichlich Hochprozentiges geschluckt und dazu Rothändle geraucht. Mit der deutschen Hauptstadt haben die fünf Rock´n´Roll-Animals aus Århus übrigens nichts am Hut - aber Hauptsache, der Coolness-Faktor stimmt! Unüberhörbar blickt das Quintett aus der dänischen Hauptstadt über den Belt gen Schweden, zu den großen Brüdern von Mando Diao und deren frühen Alben wie »ODE TO OCHRASY«: Down in the past, da gehören wir hin!

Brave Nostalgiker sind Go Go Berlin wegen ihres rückwärtsgerichteten Blickes noch lange nicht! Dazu sind die Fünf viel zu mitreißend, mit Mithüpf-Sahnestückchen wie »Shoot The Night« oder ironischen Blues-Brothers-Reminiszenzen wie »Darkness«. Da sehen wir doch unterwartet ein sardonisches Glitzern in den Augen dieser gestandenden Mannsbilder! Was ebenso für die Dänen einnimmt: Sie kultivieren bei aller Schnodderikeit doch in Songs wie »Do You Mind« eine übermütige, fast schon powerpoppige Leichtigkeit, die hoch euphorisierend wirkt. (emv)



Siehe auch:
Mando Diao

 Go Go Berlin: New Gold

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.gogoberlin.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel