Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Kerkko Koskinen Kollektiivi
(Genre »Pop«, Land »Finnland«)

 

Kerkko Koskinen Kollektiivi
(2012, Johanna Kustannus / Megamania/Universal 3710576)

Ein Leisetreter ist Kerkko Koskinen ganz und gar nicht, das war schon bei seiner ehemaligen Band Ultra Bra so. Gleich zu Beginn springen opulente Blechbläser aus den Boxen, gefolgt von Streichern und dem Jugendchor aus Kuopio, dessen Mitglieder eine Seite im Booklet füllen. Aber Koskinens Kompositionen vertragen derlei arrangierten Overkill mühelos, die Melodien schwelgen himmlisch und zwingen bald zum Mitsingen.

Mit Vuokka Hovatta, Manna und Paula Vesala hat er drei Sängerinnen vorne in seinem Kollektiv, mal einzeln und mal mit geballter Kraft – auch hier spielt Koskinen mit Klängen und Variationen. Unendlich bunt und knallig sind die Songs, obwohl kaum einer über 3½ Minuten lang ist und die ganze CD nur 36 Minuten dauert. Kerkko Koskinen ist ein kurzes, großes Wunderwerk gelungen, eine überbordende Wundertüte – nein: es ist wie eine große Kugel Eis, die Schoko, Vanille, Erdbeer, Zimt, Holunder, Karamell, Himbeer, Mango, Walnuss, Heidelbeer, Haselnuss und noch viel mehr beinhaltet. (tjk)



Siehe auch:
Ultra Bra
Kerkko Koskinen Orchestra
Kerkko Koskinen
Vuokka Hovatta

 Kerkko Koskinen Kollektiivi: Kerkko Koskinen Kollektiivi

Offizielle Website

Offizielle Website      http://fi-fi.facebook.com/KerkkoKoskinenKollektiivi

   

2
(2014, Johanna Kustannus / Megamania/Universal 3795564)

Eigentlich macht Kerkko Koskinen genau da weiter, wo er mit seinem Kollektiivi zwei Jahre zuvor aufgehört hat: tolle Songs mit Melodien zum Mitsingen, sehr farbig und phantasievoll inszeniert, mit Sinn für die große Geste. Alles ist rund und bunt, quer durch diverse Stile der Popmusik, von etwas härter bis klaren Reminiszenzen an die 60er, mit Latin-Anleihen und geradezu entwaffnenden Gesangsarrangements.

Vuokka Hovatta und Manna sind als Sängerinnen weiterhin dabei, dazu kommt Maija Vilkkumaa. Koskinen singt selbst auch, aber er kommt stimmlich nicht an die Damen heran. Weiterhin spielen neben seiner Band eine Reihe bekannter Jazzer diverse Blasinstrumente, auch der Jugendchor Kuopio darf wieder ran. Das Kollektiivi hat den zweiten Geniestreich veröffentlicht, hoffentlich geht das noch lange lange weiter. (tjk)



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel