Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Skyggespill
(Genre »Beats«, Land »Norwegen«)

 

Morphing Between Spaces and Phases
(LP, 2014, Optical Substance Prod./Musikkoperatørene OSP005)

»Chill Out Old-Style« wäre kein unpassender Untertitel für Kjetil Husebøs neues Album. Nach mehreren Pianoalben hat er die edle Tastatur diesmal ganz links liegen lassen und sich unter dem Pseudonym Skyggespill (»Schattenspiel«) einem vollprogrammierten Elektronikalbum gewidmet. Anders allerdings als bei seinen ersten beiden CDs unter dem Namen Optical Substance ist »MORPHING BETWEEN SPACES AND PHASES« kein Ensemble- sondern ein komplettes Soloprojekt. Da schweben und mäandern Wellen und Wogen, Surren, Flirren, Raunen, Plätschern und Space-Exkursionen, Geräusche, Knistern und angerissene Rhythmen vielschichtig umher, dass man Anfang und Ende sofort aus dem Blick verliert. Es könnte auch noch eine Stunde so weitergehen. Dabei ist der Einsatz von Kopfhörern beim Genuss der voluminösen Komposition sehr zu empfehlen, um das Ein- und Wegtauchen besser zu ermöglichen.

Der norwegische Klangliebhaber begeht freilich nicht den Fehler, dass er kein Ende fände; sein Album ist 31 Minuten kurz, und daher wird es nicht vorkommen, dass man ewig dahindriftet und sich in der Musik langweilt. Husebø war sich dieser Gefahr wohl bewusst, entschied er sich doch, ganz im Zeichen der Zeit bzw. der jungbrunnenmäßigen Wieder-Mode folgend, das Album vor allem als hochqualitatives Vinyl zu veröffentlichen. Eine CD gibt’s dann zwar als Bonus dazu, doch wer (noch) keinen Plattenspieler besitzt, dem bleibt der »Griff« zum Download. Was der Platte im übrigen keinen Abbruch tut, denn so lässt sich die halbe Stunde besser am Stück und auch angemessen als Kopfhörertrip genießen. Zur Hintergrundmusik im Ambient-Stil taugt die Platte nämlich nicht. Die Meisterschaft eines Geir »Biosphere« Jenssen oder Helge »Deathprod« Sten erreicht Husebøs etwas vollgepackte, doch auch reichlich düster-persönliche und zeitlose Vision zwar nicht, doch sein Solo-Electronics-Debüt lässt auf Nachfolger und Vertiefungen dieser Ideenwelten hoffen. (ijb)



Siehe auch:
Kjetil Husebø
Optical Substance
Biosphere
Deathprod

 Skyggespill: Morphing Between Spaces and Phases

Audio-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://kjetilhuseboe.wordpress.com/2014/06/23/skyggespill-morphing-between-spaces-and-phases



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel