Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Barbarisms
(Genre »Rock«, Land »Schweden«)

 

Barbarisms
(2014, Control Freak Kitten Records/Cargo)

Barbarisms sind die Schmuddelkinder des Americana-Rocks: Von gefühliger Lagerfeuerromantik ist hier keine Spur: Auf seinem selbst betitelten Debütalbum erteilt das schwedisch-amerikanische Trio um Mastermind Nicholas Faraone dem dollarglitzernden American Dream eine entschiedene Absage und wählt dafür das schlunzig-kreative Leben von Tagedieben. Die sich an den Rändern der Gesellschaft herumtreiben und in der Demi-Monde Geschichten von skuriller Schönheit finden. Sehr Lo-Fi, sehr handgemacht kommen die Songs dieses Erstlings daher. Und in früh-dylanesken Tracks wie »Backwards Falconer #2« entdeckt man das dunkle Funkeln der gehobener Lakonie. Menschen, verbrennt eure rosa Brillen und kommt in der Realität an!

In Tracks wie »Macauly Culkin On Pizza« errichten diese scheinbaren Nichtsnutze den sinnlos vertrödelten Abenden im Freundeskreis ein Denkmal von angeschmutzter Schönheit. Und warten in Nebensätzen mit unerwarteten Lebensweisheiten wie »everybody takes what they can out of their lives. Until their lips turn blue« auf. Das selbstgewählte innere Exil unter den Verlierern in den Vorstädten, es hat seine ganz eigenen Reize, wie Barbarisms im lichtklaren »Katherine Anne Porter«, dem vielleicht schönsten Song des Albums, ganz unaufgeregt deutlich machen: Aus dem Raster fallen und plötzlich Zeit für alles Mögliche haben: Welch ein wunderbar bittersüßes Geschenk! (emv)

 Barbarisms: Barbarisms

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.barbarisms.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel