Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Sofie Livebrant
(Genre »Pop«, Land »Schweden«)

 

Emily & I
(2012, Playground Music)

Eine musikalische Interpretation der Gedichte Emily Dickinsons: Die schwedische Sängerin, Pianistin und Gitarristin Sofie Livebrant nähert sich der scheuen US-Poetin auf »EMILY & I« auf behutsame Weise an. In der angelsächsischen Welt gilt Dickinson als frühe feministische Ikone, in Resteuropa ist die menschenscheue Wortschmiedin aus Neuengland weniger bekannt. Lievebrant will diesem Missstand nun mit ihrer ganz eigenen Sicht auf die spröden Gedichte Dickinsons abhelfen. Reduziert und bewusst bescheiden kommen diese Tracks daher. Der Fokus liegt auf Wort und Stimme.

Hier muss man genau zuhören und der Stille zwischen den Tönen zu lauschen. Natur, Tod und Entfremdung sind Themen, die der verstorbenen Dichterin und der sehr lebendigen Musikerin gleichermaßen am Herzen liegen. Und die lassen sich mit zurückgenommenen Americana-Tracks wie »Wether My Bark Went Down At Sea« bestens interpretieren. Glockenspiel, Gitarre, klare Stimme: Trotz des eher morbiden Sujets herrscht hier eine wunderbar schwebende Gelassenheit. Die Fiedel in »I´ve Nothing Else To Bring« ist eine sanfte Trösterin. Der Schwersinn wohnt anderswo! Dem würde wohl auch Emily Dickinson zustimmen! Denn Sofie Livebrant hebt in diesen elf taubensanften, mitunter fein balladigen Songs auf in glänzend graue Himmel. Zum Album gehört übrigens ein 56-seitiges Booklet, das sämtliche vertonten Gedichte enthält. (emv)

Sofie Livebrant: Emily & I

Offizielle Website

Offizielle Website      http://sofielivebrant.com/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel