Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Royal Norwegian Navy Band
(Genre »Klassik«, Land »Norwegen«)

 

Symphonies of Wind Instruments
(SACD, 2014, 2L/Musikkoperatørene 2L-102-SABD, 2 Discs)

Nach dem gelungenen Album »La Voie Triomphale«, auf dem die Band der Norwegischen Streitkräfte Berlioz, Saint-Saëns, Milhaud und Tomasi interpretierte, bringt Morten Lindberg mit seinem Label 2L ein weiteres Blasmusikorchester, diesmal die Band der Norwegischen Marine heraus, und die Urheber der Werke sind diesmal ein klein wenig später in der Musikgeschichte angesiedelt: Von zwei Werken von Paul Hindemith über jeweils eines von Arnold Schönberg und Igor Strawinsky bis hin zum 1984 geschriebenen »Changes« des hier einzigen Norwegers Rolf Wallin. Wer sich möglicherweise noch wundert, ob es sich lohnt, die Blaskapelle der Königlichen Marine in mit solch scheinbar schwergewichtigen Klassikern der europäischen Musik im letzten Jahrhundert, zudem in 5.1-Sound zu erleben, dem sei ein uneingeschränktes »unbedingt« erwidert.

Die Aufnahmen sind allesamt in musikalischer wie interpretatorischer und nicht zuletzt klanglicher Hinsicht außergewöhnlich, voller Leidenschaft und mit Sicherheit ganz im Sinne der Urheber. Gerade wer bei den Namen Hindemith und Schönberg zögert, spröde deutsche Intellektualität der Moderne befürchtend, sei nachdrücklich angeraten, mit dieser Aufnahme einen neuen, frischen und vor allem sehr vitalen Blick auf diese Werke zu genießen. Strawinskys titelgebendes Werk »Bläsersinfonien«, bei dem es sich selbstverständlich nicht um eine Sinfonie im eigentlichen Sinn und schon gar nicht um mehrere solche handelt, entstand 1921 nach dem Tod Claude Debussys und wird, wozu die Verwendung traditioneller russischer Melodien beiträgt, als Übergang von seiner russisch impressionistischen zur neoklassizistischen Phase eingeordnet. Das durchweg einnehmende Programm schließt mit dem hierzulande unbekanntesten und dem einzigen noch lebenden Komponisten, dem 1957 geborenen Rolf Wallin und seinen abenteuerlichen, funkensprühenden »Changes«, in dem Schlagwerk eine markante Rolle bekommt.

Eine CD, an der es rückhaltlos nichts auszusetzen gibt. (lha)



Siehe auch:
Rolf Wallin

 Royal Norwegian Navy Band: Symphonies of Wind Instruments



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel