Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Platform
(Genre »Avantgarde«, Land »Norwegen«)

 

Anthropocene
(2014, Va Fongool VAFCD013)

Das Augenfälligste und überraschendst Andere, will sagen: das Beste an diesem Debütalbum ist ohne Frage das Design: Ida Kristine G. Hatleskog, deren Name auf der reduzierten Gestaltung ebenso wenig auftaucht wie die Namen der Bandmitglieder oder irgendwelche anderen Informationen zu Hintergründen und Entstehungsort und -zeit der Musik, übersetzt die reduzierte, in unkonventioneller Weise minimalistische Noise-Jazz-Klangwelt in eine schwarzweiße, serielle Insektenkastengrafik. Dabei wird offenbar jedem der Quartettmusiker ein Insekt – und eine Seite des Digipak-Covers – zugeordnet. Die Idee ist genial, und die Umsetzung in ihrer Einfachheit bestechend. Und dann ist der Titel des Albums auch noch »ANTHROPOCENE«, und die neun Stücke wurden mit den lateinischen Kategorienbezeichnungen für Fliegen, Käfer, Schnecken, Mücken, Flöhe, Heuschrecken, Läuse, Spinnen und Schnaken betitelt. Ein zehntes Stück ist auf der CD, nicht aber in der Tracklist vermerkt.

Was all das mit der Musik zu tun hat? Keine Ahnung. Vielleicht wäre es schöner, die Band so geheimnisvoll zu belassen, wie sie sich durch diese Präsentation geben. Dann bliebe nur noch zu erwähnen, dass der interessierte Leser beim Begriff Noise-Jazz bitte nicht an Lärm und Aggression denken möge. Vielmehr handelt es sich um abstrakte, latent meditative Improvisationen, sich graduell verschiebende Klangskulpturen, offenbar rein akustischer Natur(!), d.h. ohne elektrische Verstärkung oder elektronische Verfremdung. Dabei erzeugen Platform eine eigenwillige, oft erhebende Schwebestimmung aus (Dunkel-)Grautönen und verträumtem, unvorhersehbarem Geräuschekosmos.

Sicher werden Sie nun doch herausfinden wollen, wer sich hinter alldem verbirgt. Begonnen haben Platform 2011 als Trio in der Osloer Nachwuchsszene, Cellistin Katrine Schiøtt, Schlagzeuger Jan Gismervik und der Belgier Jonas Cambien am (präparierten) Klavier (die beiden letzteren auch aktiv in der vollkommen anders angelegten Band Karokh), bevor sie ein Jahr später der französische Klarinettist Xavier Charles zum Quartett ergänzte. Prägend mitgewirkt an den Reglern haben zudem David Alexander Sjølie und Giuseppe Ielasi. »ANTHROPOCENE« passt nahtlos in die fantasievolle Avantgarde-Jazzwelt von Sofa Music, Dans les Arbres, Vilde&Inga oder Lana Trio. Toll! (ijb)



Siehe auch:
Katrine Schiøtt im Lars Jakob Rudjord Ensemble
Xavier Charles mit Dans les Arbres
Jan Gismervik und Jonas Cambien mit Karokh
Katrine Schiøtt und Jan Gismervik mit Torg

 Platform: Anthropocene

Audio-Link Video-Link Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.ppllaattffoorrmm.com

   

Flux ReFlux
(2017, Clean Feed Records / Trem Azul CF436CD)

Diesmal aufgenommen von Morten Qvenild in seinem Studio »Det Grønne Rommet« (»Das Grüne Zimmer«) in Oslo, sind Platform auf dem Weg zum zweiten Album zwischenzeitlich zum erfahrenen Quartett zusammengewachsen. Wie beim Debüt spielen die vier ambitionierten Improvisatoren komplett akustisch, doch ihr Sound bekommt durch die spielerischen Ansätze eine fast elektronische Anmutung.

War der Vorgänger noch bei Va Fongool, dem kleinen norwegischen »Label für 100% improvisierte Musik, Noise und Freejazz«, erschienen, so machen Platform mit »FLUX REFLUX« den Sprung in internationale Gewässer. Pedro Costas engagiertes, überaus aktives portugiesisches Pendant Clean Feed ermöglicht einem Ensemble, speziell einem eigenwilligen wie diesem, eine weitaus größere Aufmerksamkeit. Die haben sich die Vier verdient: Ihr geräuschhafter Minimalismus, teils an der Grenze zum vielschichtig-nervösen Ambient, braucht vielleicht ein wenig Zeit, bis man sich darin zurechtfindet; hat man sich allerdings auf diese seltsame organische Welt eingelassen, kann man sich lange darin verlieren. (ijb)



Siehe auch:
Jonas Cambien Trio
Slagr
Oker
Morten Qvenild



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel