Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Martin Kuuskmann
(Genre »Klassik«, Land »Grenzgänger«)

 

Nonstop
(2010, Estonian Record Productions/Note1 Naxos / ERP 2209)

Martin Kuuskmann, 1971 in Estland geboren, ehemals Student in Tallinn, Manhattan und Yale, legt mit dieser CD ein ambitioniertes Fagott-Showcase vor, zusammengestellt mit Werken acht verschiedener Komponisten, von Bach bis zur Gegenwart. Der Titel »NONSTOP« trifft's da ganz gut: Man braucht ein ernstes Interesse an diesen Grenzgängen und Genrekombinationen, um Kuuskmanns Weg von Bachs Partita BWV1013 über Berios sperriges Solostück »Sequenza XII« und diverse estnische Komponisten (Pärt, Korvits, Randalu) bis hin zu einem netten Rausschmeißer von Antonio Carlos Jobim mitzugehen. Immerhin gibt's zwischendurch mal Auflockerung mit Daniel Schnyders fescher Sonate für Fagott und Klavier.

Dabei ist interessant, Arvo Pärts längst zum Neo-Klassik-Gassenhauer avanciertem Duo »Spiegel im Spiegel« (mit Kristjan Randalu am Flügel) mal in einer Fagottversion zu hören, neue Perspektiven auf das Stück lassen die beiden Esten dabei nicht erkennen. Muss vielleicht auch nicht sein, denn das ganze Programm in seiner Vielgestaltigkeit ist in erster Linie eine Tour de Force, die Martin Kuuskmanns breites Können vorstellt und für (Fagott-)Interessierte eine Auswahl bereitstellt. Zugleich lassen sich hier ein paar Komponisten entdecken, die hierzulande kaum bekannt sind. (ijb)



Siehe auch:
Siiri Sisask & Kristjan Randalu
Morten Carlsen

Martin Kuuskmann: Nonstop

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.martinkuuskmann.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel