Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Phonogenic
(Genre »Beats«, Land »Finnland«)

 

Hobo Dots EP
(EP, 2015, Turquoise Blue Recordings TRQ018V)

Coole Beats aus Finnland bietet das house-orientierte Label Turquoise Blue Recordings mit der »HOBO DOTS EP«. Ihr selbstgestecktes Ziel, immer groovy and underground zu sein, meistens deep, manchmal dark, lässt sich anhand dieser ziemlich entspannten Platte quasi mustergültig belegen.

Der seit 15 Jahren auf verschiedenen Labels produktiv in Aktion getretene Finne Tuomas Salmela heißt hier Phonogenic, und er lässt auf dem Weg zu seinem späten Debütalbum schon mal vier feine, jeweils rund siebenminütige Stücke hören. Der Opener »H Ain't Nothing But A Letter« ist leider fast so lala wie sein Name und trägt nicht ganz über die volle Länge, doch vor allem der darauf folgende Titeltrack ist eine echte Freude: leise quirlig, als würde ihn eine gemeinsame Schublade mit Recondite und Pantha du Prince nicht stören, doch mit einer gehörigen Portion Basic Channel/ Chain Reaction zu mehr Punch als Ambient versetzt, und dann unaufdringlich spacige Soundeffekte — wenn Phonogenic (s)ein ganzes Album mit solchem Einfallsreichtum und gewandtem Spannungsaufbau vollbekommt, wird das ein geniales Werk. Und dann ist's aus mit underground.

Der Collab-Remix der Kanadier The Mole und Hreno baut den Rhythmus etwas mehr aus und schraubt hier und dort ein wenig herum, erreicht aber nicht die Qualität des Originals. Muss ja auch nicht. Zum Abschluss gibt's noch »Teleapathy« und als kostenlosen Digital-only-Bonustrack »Mizumono«, zwei sanfte, techno-affine Nummern, ersterer eher IDM+Dub, letzterer eher Floor. (ijb)



Siehe auch:
Jori Hulkkonen

 Phonogenic: Hobo Dots EP

Audio-Link



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2020, Design & Programmierung: Polarpixel