Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu IKI
(Genre »Folk«, Land »Grenzgänger«)

 

Lava
(2015, Nordic Notes)

IKI sind eine wahre Naturgewalt: Das Vokalensemble besteht aus acht Sängerinnen aus Dänemark, Norwegen, Finnland und Island. Das Ensemble überrascht auf seinem zweiten Album »LAVA« mit einem Mix aus Folk, Klassik, Jazz, Pop, Oper, Soul, sakralen Tönen und Avantgarde. Hui! Es entstehen ungewöhnliche, latetent beunruhigende Töne. Von Ferne zwinkern ihnen die seelenverwandten US-Schwestern Coco Rosie zu. Einfach zu goutierende Kost bieten IKI. jedenfalls nicht. Aber aufregend klingen sie immer!

»LAVA« ist während eines längeren »Arbeitsausfluges« der Sängerinnen nach Island entstanden. Die Aufnahmen fanden im Sundlaugin-Studio von Sigur Rós statt. IKI luden den l isländischen Jazz-Gitarristen Hilmar Jensson ins Studio ein. So entsteht ein aufregender Kontrast zwischen dem organischen Sound der acht Frauenstimmen und den kargen Klanglandschaften, die Jensson auf seiner Gitarre entstehen lässt. Die Sängerinnen selbst sagen, dass sie sich bei den Aufnahmen stark von der wilden isländischen Natur beeinflussen ließen! Man lässt sich mit diesen Frauen auf eine Achterbahnfahrt der Stimmen ein. Für IKI-Anfänger empfehlen sich als erster Einstieg die zugänglicheren Tracks wie »I Built My House Around You« oder »Lava Child«. Denn im nur scheinbar harmlosen Songs wie »For Ærlig« kann man ein wenig das Gruseln lernen! (emv)



Siehe auch:
Sigur Rós

 IKI: Lava

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.ikivocal.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel