Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Graveyard Shifters
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

High Heels & Broken Bones
(2015, Eternal Sound/Mailorder -)

Punkrock hat Tradition in Finnland, von Pelle MiIljoona über Eppu Normaali und Klamydia bis zum finnischen ESC-Beitrag 2015: Pertti Kurikan Nimipäivät. Nun debütiert eine weitere Kapelle, die Graveyard Shifters aus Kerava. Die Eingebung für ihre Musik hatten Sänger J. Matilainen und Schlagzeuger A. Salmenoja nach eigenem Bekunden im Herbst 2013 von Aliens eingeflüstert bekommen – nun gut, manch einer hält Finnen ohnehin für Außerirdische.

Als sie dann weitere Mitstreiter gefunden sowie genug Alkohol vernichtet hatten, um vom Pfand ein Album aufzunehmen, zogen sie auf ins Studio. Auf dem Pfandbon namens »HIGH HEELS & BROKEN BONES« huldigen eine knappe halbe Stunde dem Punk’n’Roll in seiner wüst-wilden Ausprägung. Schnell, abwechslungsreich, gut instrumentiert und technisch sowie klanglich ordentlich mit lässigen ins Ohr gehenden Refrains (»Tearvomitor«) und Rotzrock-Attitüde. Perfekte Partymucke und wenn dann noch Titel wie »Beerserker« dazukommen, dürfte die Stimmung – parallel zum Bierkonsum – luftige Höhen erreichen. Und mit dem Pfand … (nat)



Siehe auch:
Pelle MiIljoona
Eppu Normaali
Klamydia

 Graveyard Shifters: High Heels & Broken Bones

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.graveyardshifters.fi/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel