Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Gary Peacock Trio
(Genre »Jazz«, Land »Grenzgänger«)

 

Now This
(2015, ECM/Universal ECM 2428 | 4715388)

Als Musikliebhaber baut man persönliche Beziehungen zu den Alben auf, die sich häufig über Jahrzehnte hinweg wie eine gute Freundschaft wandeln. Dies beginnt frühestens mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung der Musik. Für die Interpreten selbst ist das anders: Sie haben die Ideen, schreiben die Musik, leben mit ihr, manchmal ebenfalls über Jahrzehnte, bis sie sie schließlich aufnehmen, sie erhalten das gemischte, gemasterte und gestaltete Album vor allen anderen, und wenn die CD normal in den Handel kommt, sind die Musiker schon wieder ganz woanders. Viele hängen gar nicht am Tonträger selbst, sondern tragen ihre Musik ohnehin im Herzen.

Nun hatte ich die einmalige Gelegenheit, fünf Herren, von denen mindestens drei bereits ungezählte Male mit dem Status »Legende« ausgezeichnet wurden, bei der Arbeit zuzuschauen. Im Juli 2014 besuchte ich für einen großen Bericht Zeitschrift »Stereo«, Teil in einer Serie über bekannte Tonstudios, die Aufnahmen von Gary Peacocks Trio mit Produzent Manfred Eicher und Tonmeister Jan Erik Kongshaug im Rainbow Studio, dem wohl international berühmtesten Norwegens. Es ist weithin bekannt, dass Eicher und sein Lebenswerk ECM entscheidend für die Bekanntheit des Studios und Jan Erik Kongshaug sind. Insofern schien mir wichtig, den Artikel über eine ECM-Produktion zu schreiben. Klar sind Peacock, zu dessen 80. Geburtstag das Album nun erscheint, Pianist Marc Copland und Drummer Joey Baron keine »nordischen« Musiker. Doch der Umstand des Rainbow-Besuchs rechtfertigt hier eine persönliche Ausnahme.

Gary Peacock traf eine Auswahl aus Stücken, die über Jahrzehnte mit ihm und ECM gewachsen sind – »Moor« reicht 45 Jahre zurück, fand sich bereits auf dem dritten ECM-Album; dazu ein paar jüngere Ideen, teils schrieb er noch im Studio weiter, während des Wartens auf den Klavierstimmer. So gesehen habe ich das seltene Glück, schon lange vor der Veröffentlichung eine Beziehung zu einem Album aufzubauen. Und das Hören der fertigen CD unterstreicht: Auch wenn die Musiker körperlich nicht mehr die jüngsten sind, frei und jugendlich im Kopf sind sie geblieben. Die Musik hat nichts, aber auch gar nichts Altbackenes, wie man bei 80-jährigen Jazz-Koryphäen befürchten könnte. Ein klares Alterswerk, ja, aber ein nicht nur ein fantasievoll-frisches, sondern auch ein zeitlos schwebendes, wie bei ECM sehr, sehr häufig, dank Eicher. Musik, die mich über Jahrzehnte begleiten wird. Und ich wünsche Ihnen, dass es Ihnen ebenso geht.

Happy birthday, Gary. (ijb)



Siehe auch:
Joey Baron

Gary Peacock: Now This

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.ecmrecords.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel