Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Boeoes Kaelstigen
(Genre »Beats«, Land »Schweden«)

 

Overcomes Love, Time & Space
(2015, Adrian Recordings)

Etwas weniger ist mehr: Das ist eine Lektion, die Boeoes Kaelstigen instinktiv verstanden haben. Die Band um die beiden Masterminds Leo Nathorst-Böös und Tor Rauden Källstige bewegt sich souverän im Club-Zwielicht zwischen Techno und House und zelebriert dabei lustvoll ihre Bessenheit mit schmachtenden Synthie-Sounds im klassischen Vangelis-Stil. Kein Wunder also, dass Emotionen in Cinemascope das zweite Album »OVERCOMES LOVE, TIME AND SPACE« prägen. Die Stockholmer schaffen es gleichwohl, eine Atmosphäre eleganter Coolness entstehen zu lassen. Feine Zwischentöne sind das neue Laut!

Gehobener Herzschmerz und sanft angeknackste Seelen - wie könnte man diese ambivalenten Gefühle besser inszenieren als mit schwebenden weiblichen Vocals? Die Schweden zeigen hier ein ausgesprochen feines Händchen für Gastmusikerinnen. Im bittersüßen »Any Higher« darf etwa Gastsängerin Asha Ali als Heroine im discokugelglitzernden Balladen-Modus glänzen. Von lauten »hier kommen wir!«-Attitüden halten Boeoes Kastigen absolut nichts. Inspiriert wurde das Album übrigens von einem Berlin-Aufenthalt der Musiker. Der Albumtitel ist von der Kupferarbeit »Der Mensch überwindet Zeit und Raum« an einem der Hochhäuser am Alexanderplatz inspiriert. Ost-Dekadenz als Namensgeber, nicht schlecht! Heimliche Höhepunkte sind hier aber die elaboriert pulsierenden Instrumentaltracks wie »Damn«, die das kühle Glück suchen und finden. (emv)

 Boeoes Kaelstigen: Overcomes Love, Time & Space

Offizielle Website

Offizielle Website      http://www.facebook.com/boeoeskaelstigen



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel