Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Mäkkelä
(Genre »Rock«, Land »Finnland«)

 

Last Of A Dying Breed
(2015, 9PM/Broken Silence)

Eins steht schon mal fest: Angepasste Töne wird Mäkkelä in diesem Leben nicht mehr singen. Der Mann im abgewetzten schwarzen Anzug und der sympathisch knödelnden Stimme bleibt in allen seinen Inkarnationen - Mäkkelä & Orkesteri, Mäkkelä´s Trash Lounge oder als treibende Kraft hinter der Church Of The Blue Nun - ein unsteter Wanderer zwischen den Kontinenten und Stilen. Ein echter fahrender, umermüdlich tourender Geselle, der seine ganz eigene Nische zwischen Folk, Americana, Lo-Fi-Attitüde und finnischer Schrulligkeit besetzt. Auf »LAST OF A DYING BREED« kommt der sperrige Barde in reduziertem Modus daher. Gut so! Denn so stehen seine launigen Loser-Songs noch mehr im Fokus!

Mäkkelä kultiviert das Kauzige. Erzählt absurde und wehmütige Alltagsgeschichten. Gibt den halbseidenen, vom Leben gebeutelten Bonvivant, der in Kneipen-Hinterzimmern seine Vaudeville-Nische findet. Und wer die Ohren weit aufsperrt, findet in Songs wie »Air Catalan« eigenwillige Duette jenseits aller Süßlichkeit und eine sehr feine Instrumentierung. Das ist schlunziger Charme in Reinkultur! Und irgendwie hört man diesem Album auch an, dass die zwölf Songs an völlig unterschiedlichen Orten aufgenommen wurden: Von einer alten Lagerhalle in Rovaniemi am Polarkreis bis zu den einstigen DDR-Radiostudios in Berlin-Köpenick. Wunderbar, dass Mäkkelä ein Tramp im Herzen bleibt! (emv)



Siehe auch:
Mäkkelä & Orkesteri
Mäkkelä´s Trash Lounge

 Mäkkelä: Last Of A Dying Breed

Offizielle Website

Offizielle Website      http://maekkelae.tumblr.com/



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2019, Design & Programmierung: Polarpixel