Zur Hauptseite
Diese Seite empfehlen Neuheiten Artikel Service Suche Impressum

Alle Rezensionen zu Hilmar Jensson, Scott McLemore & Angelika Niescier
(Genre »Jazz«, Land »Island«)

 

Broken Cycle
(2015, Sunny Sky)

Die in Köln lebende, als Jazzmusikerin und Filmmusikkomponistin bekannte Angelika Nescier hatte man bislang nicht auf dem Schirm, wenn man an »nordische Musik« dachte. Nachdem sie jedoch Scott McLemore, seit der Lebens- und Arbeitsbeziehung mit Sunna Gunnlaugs Isländer im Herzen, beim Moers Jazz Festival traf, entstand die Idee für ein Trio mit dem ebenfalls isländischen Gitarristen Hilmar Jensson. Man gab also ein gemeinsames Konzert in Reykjavík und ein weiteres in Akureyri, und danach flog man sozusagen am Morgen direkt ins Studio nach Reykjavík, um am 5. April 2013 diese Debütplatte aufzunehmen.

Ob es bei dieser einmaligen Sache bleibt oder ein weiteres Album folgt, wird die Zeit sagen müssen. Doch fürs erste haben wir mit »BROKEN CYCLE« eine packende, charmant vielgestaltige Begegnung dreier eher wenig für avantgardistische Spirenzchen bekannter, doch stets charakterstarker Musiker zwischen unserer (das Cover zieren ausgerechnet Bilder aus der Berliner Mitte: Friedrichstraße und Museumsinsel) und der isländischen Impro-Szene: etwas free-jazzig, etwas rockig, punktuell auch mal balladesk, sehr verspielt, spontan und humorvoll — wie die Songtitel »Pffft!«, »Death of a Penguin« und ”Fearless Lieder« schon ankündigen. Kluge, versierte Jazzmusiker mit unterschiedlichen Erfahrungen treffen aufeinander und schauen über den Tellerrand. Da schaut man gerne mit. (ijb)



Siehe auch:
Scott McLemore
Sunna Gunnlaugs
Bly de Blyant
Live Maria Roggen

Hilmar Jensson: Broken Cycle

Offizielle Website

Offizielle Website      http://niescierjenssonmclemore.bandcamp.com



Neuheiten | CD-Rezensionen | Artikel | Service | Suche | Impressum | Datenschutz

CD des Monats | Nach Genre | Nach Land | Nach Musiker | DVDs | Erweiterte Suche

              

© 2000 - 2018, Design & Programmierung: Polarpixel